Wie Damon Albarn in der aktuellen „NME“ in einem Interview bestätigt, treffen sich die Mitglieder von Blur momentan regelmäßig. Zusammen nimmt die Band derzeit auch auf.

Foto: Martin Pettitte, CC

Gleichzeitig spricht Albarn von geplanten Shows in 2012, möglicherweise auch außerhalb Großbritanniens.

Er müsse jedoch auch abwägen, inwieweit sich seine Blur-Aktivitäten mit seinen Nebenprojekten in Einklang bringen lassen. Dazu zählen die von ihm geschaffenen Gorillaz und die Band The Good, The Bad & The Queen. Neu dabei: Rocketjuice To The Moon – ein Projekt zusammen mit Tony Allen und dem Red Hot Chili Peppers Mann Flea.

Gerüchte über ein neues Album von Blur schwirren schon länger herum: Ende 2010 berichtete das Boulevardblatt „The Sun“ von einem neuem Blur-Longplayer im Jahr 2011.

Die 1989 gegründete Band zählt zu den wichtigsten Vertretern des Britpops der 90er. Zuletzt konnten Fans die Band 2009 bei zwei Auftritten im Hyde Park in Originalbesetzung live erleben.