Mit seiner ersten Headlinerbestätigung bringt das britische Bloodstock Open Air einen neuen Namen für den August ins Gespräch: Alice Cooper.

Der Schockrocker wird das vom 9.-12. August angesetzten Heavy Metal Festival sonntags abschliessen. Es wird die einzige Show bei einem britischen Festival bleiben, lässt der Veranstalter wissen.

Als Bloodstock Organisatoren, aber wichtiger noch als grosse Fans von Alice Cooper, sind wir absolut begeistert davon einen derart legendären Künstler für den Abschluss des Festivals am Sonntag gewonnen zu haben. Wir sind Alice schon mehrere Jahre hinterhergejagt und sind extrem gespannt ihn auf der Ronnie James Dio Stage zu sehen. Wir sind uns absolut sicher: Es wird ein Auftritt, den man sich nicht entgehen lassen sollte.Vicky GregoryBloodstock Booker

Es ist nicht die erste Ankündigung des Bloodstock für den kommenden Sommer. Schon zuvor waren Dimmu Borgir, Hatebreed, Corrosion Of Conformity, Anaal Nathrakh, Watain, Paradise Lost, Anvil, Orange Goblin und Doomed ins Programm aufgenommen worden.

Mir schoss beim Lesen der Meldung sofort ein Gedanke durch den Kopf: Kommt Cooper jetzt auch bei Open Flair und Taubertal Festival in Betracht? Nur ein Gedanke ohne fundierte Quelle, aber..

Wir erinnern uns mit gemischten Gefühlen an den Sommer. Damals trat mit Iggy Pop ein ähnlich betagtes Idol bei den beiden Festivals auf und hinterliess keinen bleibenden Eindruck. Wollte man 2012 auch einen „Classic“-Headliner besetzen, wer wäre eine bessere Wahl als Alice Cooper mit seiner actiongeladenen Show. Wie zu glanzvollsten Zeiten gehören Pyroeinlagen und Scheinhinrichtungen genauso zum Auftritt wie simulierter Sex mit toten Objekten und blutige Monsterzombies. Diese visuellen Eindrücke kann er mit einem schier grenzenlosen Repertoire an Hits untermalen. „School’s Out“, „No More Mr Nice Guy“, „Hey Stoopid“ und „Feed My Frankenstein“ laufen heute noch neben der aktuellen Single „I’ll Bite Your Face Off“ im Radio. Könnte eine interessante Erfahrung werden, findet ihr nicht?

Einzige Euphoriebremse: Das Bloodstock teilt sich das Wochenende mit Open Flair und Taubertal. Cooper müsste also 3 Tage am Stück von Freitag bis Sonntag auftreten.
Dass das aber maximal logistische Probleme mit sich bringen würde, zeigt der aktuelle Tourplan des alten Haudegens: Die verbliebenen 3 Deutschlandshows finden am kommenden Wochenende an aufeinanderfolgenden Tagen statt. Wer mal etwas spezielles sehen möchte, in der Nähe wohnt und vom Kartenpreis von 50 Euro nicht abgeschreckt wird, sollte vorbeischauen.

 

Tourdaten Alice Cooper

12.11.2011 Bremen, Pier2
13.11.2011 Mühlheim an der Ruhr, RWE Halle
14.11.2011 Berlin, Columbiahalle

Ticket kaufen