Nach erfolgter Registrierung erhält man via Flashplayer Zugriff auf die Tracks von "Black Ice" (c) timesblackicepreview.com

Nach erfolgter Registrierung erhält man via Flashplayer Zugriff auf die Tracks von Black Ice (c) timesblackicepreview.com

 

Die altehrwürdige britische Zeitung Times hat eigens für das kommende AC/DC-Album „Black Ice“ das Portal timesblack-icepreview.com ins Netz gestellt. Bis Mitternacht am 19.Oktober kann man dort die Tracks des neuen Albums in voller Länge und kostenlos testhören.

Nach einer kurzen Registrierung, bei der ich wie immer eine Mailinator-Emailadresse verwendete, erhält man einen exklusiven Zugriff auf einen Stream der einzelnen Tracks von „Black Ice“.
Kleiner Tipp in Zusammenhang mit der Registrierung : Unten bei der Privacy Policy ist optisch kein Feld erkennbar. Man muss aber links davon einen Haken setzen um nach der Registrierung direkt zum Player geleitet zu werden. Dafür einfach auf den Text „I have read and agree…“ klicken. 
Login-Informationen für den erneuten Besuch werden dann umgehend an die angegebene Mailadresse geschickt. 

Aktuell sind die 6 Songs „Rock’n Roll Train“, „Skies On Fire“, „Big Jack“, „Anything Goes“, „War Machine“ und „Smash’n’Grab“ freigeschaltet. Täglich kommen 3 weitere dazu. Im Laufe des heutigen Tages beispielsweise „Spoilin‘ For A Fight“, „Wheels“ und „Decibel“.

[amtap amazon:asin=B001F2W4Y2]

Zuvor hatte ich auf Radio BR3 bereits einige Songs des Albums hören können. Der Nachteil dort: Man muss quasi die ganze Zeit zuhören, denn die Songs werden zufällig ins Programm gemischt. Auf timesblackicepreview.com ist man dagegen ungebunden und kann die Tracks -sobald sie freigegeben wurden- anhören wann und wielang man auch immer möchte.   

Zum Livestream

1 KOMMENTAR

Comments are closed.