Das von der Chemnitzer Agentur splash! Entertainment veranstaltete splash!-Festival wird 2009 um einen Tag verkürzt. Das ehemals grösste, europäische  HipHop- und Reggaefestival wird vom 10. bis 11. Juli erneut auf der Halbinsel Pouch bei Bitterfeld stattfinden. Der Verkauf von Early Bird Tickets wird im November beginnen, erste Bandbestätigungen soll es erst später geben.

Dem Festival sagt man schon länger nach finanziell etwas klamm zu sein. Daher wurde 2007 kurz vor der Insolvenz stehend eine Spendenaktion ins Leben gerufen, die das Festival vor dem Ruin rettete. 2008 kammen dann knapp 20.000 Besucher, zahlten einen Eintritt von 74 Euro und die Situation entspannte sich. Die jetzt beschlossene Verkürzung sei der Biss in den sauren Apfel, der durch erheblich gestiegene Kosten nötig werde.

Wir standen vor der Entscheidung, die Eintrittspreise deutlich zu erhöhen oder die Dauer des Festival anzupassen. 
Wir wollen, dass sich trotz der angespannten wirtschaftlichen Lage auch weiterhin alle Freunde des splash! den Eintritt leisten können und haben uns schweren Herzens für die Verkürzung entschieden.

Geschäftsführer Mirko Roßner