Anlässlich der gestrigen Bestätigung von Bruce Springsteen als Abschlussact sprach Pinkpop-Macher Jan Smeets beispielsweise mit dem Dagblad de Limburger. Dort stellt er klar: Mit Metallica muss man nicht mehr rechnen.

Smeets zufolge verliefen die Verhandlungen mit Springsteens Managment absolut problemlos. Der Boss selbst hatte den Wunsch geäussert das Festival nächstes Jahr abzuschliessen. Smeets dazu wörtlich: „Bruce liebt das Pinkpop und das Pinkpop liebt Bruce.“

Daher muss es nicht verwundern, dass eine Entweder-Oder-Entscheidung zwischen Metallica und dem Boss zu Gunsten von Springsteen ausfiel. Metallica sei für 2012 keine Option mehr, sagt Smeets.

Ebenfalls von der Wunschliste streichen kann man die hochgehandelten Snow Patrol – zumindest für den kommenden Sommer. Smeets sieht sie aber als heissen Kandidaten für das Pinkpop 2013.

In eine neue Gesprächsrunde geht man mit Neil Young. Alle Jahre wieder. Ein erstes Angebot des Festivals habe der kanadische Rocker als zu niedrig zurückgewiesen.

https://twitter.com/#!/giel3fm/status/141038355726077953