Screenshot von optimusalive.com

Als krönenden Abschluss und gleichzeitig ersten Act hat das Optimus Alive Radiohead für den 15.Juli gebucht. Mit dieser Bestätigung zerbröselt die von Gitarrist Ed O’Brien getroffene Aussage nun komplett. Er hatte in einem Interview verlauten lassen, man werde in Europa keine Shows unter freiem Himmel spielen.

Einige Tage später wurde dann aber ein Konzert am 6.Juli in der Berliner Wulheide angesetzt. Jetzt kommt noch ein weiteres am 15.Juli beim portugiesischen Optimus Alive hinzu. Die Ausnahme scheint also eher die Regel.
Mit der Nachricht schwer zu kämpfen hat die Festivalwebseite. Sie ist dem massiven Ansturm kaum gewachsen und aktuell kaum bis gar nicht mehr erreichbar.

Besonders bei Hurricane- und Southside-Fans dürfte die Bestätigung neue Hoffnung wecken. Schliesslich gilt es dort noch einen dritten Headlinerslot zu besetzen. Radiohead sind immer gerne gesehen und haben ausser am 30. in Rom noch keine Termine im Juni. Unsere Quellen allerdings sagen Rage Against The Machine für diesen Slot voraus.

3 KOMMENTARE

  1. Wobei ich Radiohead auf nem Festival glaub ich weniger genießen könnte, als auf einem Konzert. Vielleicht sind sie dann doch zu speziell für die Masse, die „Creep“ zu schön findet…

    • Muss gestehen sie noch nie in einer Halle gesehen zu haben.
      Glaube aber auch dass sie dort viel intensiver zur Geltung kommen als auf ner Wiese.

Comments are closed.