Die Powermetal-Legende HammerFall aus Schweden, welche dieses Jahr ihr neues Coveralbum „Masterpieces“ herausgebracht hat, wird im nächsten Jahr beim 20 jährigen Jubiläum des Wacken Open Airs spielen. Macht euch auf ein Best Of Programm gefasst, welches viele Hits der 1993 gegründeten Band umfassen wird. Anfang 2009 erscheint dann auch das neue Studioalbum.

 

Hammerfall ist eine schwedische Power-Metal-Band, die 1993 in Göteborg gegründet wurde. Der Bandname ist dem Lied „Lucifer’s Hammer“ der amerikanischen Band Warlord entnommen, welches die Textzeile „The Hammer will fall on you!“ enthält. Im offiziellen Logo schreibt sich die Band HammerFall.

Der Stil von Hammerfall wurde durch den Heavy-Metal der 1980er Jahre beeinflusst, wobei besonders der Einfluss von Helloween erkennbar ist. [1] Andere sehen in ihrer Musik Parallelen zu Judas Priest, Europe und Accept.[2] Um ihre Wurzeln zu zeigen, haben Hammerfall auch einige Stücke für Tributealben von Helloween, Dio und Twisted Sister eingespielt. Der heutige Stil von Hammerfall zeichnet sich durch eingängige Melodien, klassische Harmonien und genretypischen Doublebass aus. Die Gitarrensoli zeigen oft Anleihen am Neo-Barock. Der Gesang ist klar und hoch (Falsett). Der Aufbau der Songs hat meist klassische Strophenform, die Texte orientierten sich auf den ersten fünf Alben hauptsächlich am True Metal. Im Laufe der Karriere wechselte die Band mehrmals den Musikproduzenten: Nachdem die ersten beiden Alben unter Fredrik Nordström eingespielt worden waren, folgte Renegade unter Michael Wagener. Seit Crimson Thunder liegt die Produzentenrolle nun bei Charlie Bauerfeind.

Die Band tritt in für den Power Metal typischer Bekleidung auf, die von schwarzem Leder und Metall dominiert ist. (wikipedia)