Wir schreiben das Jahr 1994.
Guns N‘ Roses (Myspace) haben gerade das wenig erkleckliche Coveralbum „The Spagetthi Incident“ herausgebracht.

In der erfolgreichen Formation rumort es schon seit längerem. Streitpunkt ist die Frage in welche Richtung man den Stil weiterentwickeln soll. Uneinigkeit in dieser Frage soll über die nächsten 4 Jahre zunächst Gitarrist Slash, später auch Bassist Duff McKagan und Schlagzeuger Matt Sorum zum Ausstieg aus der Band bewegen.

[amtap amazon:asin=B001JEO9XU]

Nur die Stimme von Guns N‘ Roses, Axl Rose, ist 1998 verblieben und peilt eine Reformation der Band an um das neue Album fristgerecht bis zum 1.März 1999 fertigstellen zu können. So will es die Plattenfirma Geffen Records.
Der Termin konnte nicht eingehalten werden und das Album wird das musikalische Pondon zum endlos verschobenen Computerspiel Duke Nukem Forever. Ein Running Gag.
Rose kümmert das nicht. Er erweitert die Band um den experimentellen Gitarristen Buckethead und den ehemaligen Primus-Schlagzeuger Bryan Mantia. Eine langwierige Erkrankung Buckheats liefert das Argument für die weitere Verzögerung des Album

2002 dann ein weiteres Lebenszeichen. Rose und Co treten bei dem MTV Video Awards auf und präsentieren neben Klassikern des Albums Appetite For Destruction auch einen neuen Song namens „Madagascar“. Der Auftritt erntet Kritik seitens der Journalie und den Fans. Eine anberaumte Tour durch Nordamerika wird nur zur Hälfte gespielt, weil es auf den Konzerten zu Ausschreitungen der Fans kam.

Bis Mai 2006 herrschte Funkstille. Buckeheat schied aus und wurde durch Bumblefoot ersetzt. Der Ankündigung das Album im Jahr 2007 erscheinen zu lassen folgten keine Taten, obwohl laut Management die Aufnahmen bereits länger abgeschlossen seien und das Material der Plattenfirma vorliege.

Im März 2008 schliesslich liess das Unternehmen Dr Pepper verlauten, jedem US-Amerikaner außer den beiden ehemaligen Gitarristen Slash und Buckethead ein Gratisgetränk zu spendieren, sollte das Album innerhalb des Jahres 2008 erscheinen. Laut Pressemitteilungen von Oktober will das Unternehmen dies auch einhalten und über eine Onlinecouponaktion verwirklichen.

Im Oktober tauchte dann im Shop vom Handelsriesen BestBuy tatsächlich das Albumcover von „Chinese Democracy“ auf, versehen mit dem Hinweis auf einen Release am 23.November 2009.

Anfang November dann erschien die erste Singlevorauskoppelung „Chinese Democracy“ auf die diese Woche der Song „Better“ folgte.

Nach knapp 15 Jahren und diversen Überarbeitungen steht das Album nun auf Myspace komplett zum Stream zur Verfügung und wird hierzulande ab Samstag, 22.November, zu haben sein. Bei Amazon anfänglich sogar für günstige 12 Euro.

Wir sind gespannt, ob Guns N‘ Roses 2009 das ganze Land mit Konzerten überziehen wird und dabei auch als Headliner bei den grossen Festivals halt machen, oder nicht.

Was glaubt ihr?

Zum Livestream auf Myspace