Die am Programm beteiligte Zeitschrift Intro hat drei weitere Acts für das kommende Melt! (18.-20.Juli)angekündigt: Mit dabei sein werden demnach Roisin Murphy (Myspace) , dEUs (Myspace) und Gus Gus (Myspace).

Roisin Murphy; Quelle: de.wikipedia.orgRoisin Murphy (Myspace) ist eine irische Musikerin. Bekannt wurde sie als Sängerin des Duos Moloko.
Sie hatte zunächst keine professionelle Gesangserfahrung, lernte aber auf einer Party Mark Brydon kennen, mit dem sie dann Moloko gründete. Innerhalb ihrer ersten Unterhaltung fiel der Satz „Do You Like My Tight Sweater?“, der dann Titel des 1995 erschienen ersten Moloko Albums wurde. Neben ihrer Arbeit hatten Murphy und Brydon auch eine private Beziehung, die vor dem Erscheinen des letzten Moloko Albums Statues im Jahr 2002 endete.

Parallel zu der Arbeit bei Moloko sang Róisín Murphy, deren Vorname übersetzt „kleine Rose“ bedeutet, auch für andere Künstler, so für Handsome Boy Modeling School und Boris Dlugosch.

Nach vier Moloko Studioalben nahm Murphy im Jahr 2004 ihr erstes Solomaterial zusammen mit dem Produzenten Matthew Herbert auf, der bereits vorher Remix für Moloko erstellt hatte. Die ersten Aufnahmen erschienen vorab in begrenzter Auflage ausschließlich auf Vinyl-EPs mit den Titeln Sequins #1, Sequins #2 und Sequins #3. Im Jahr 2005 erschien dann ihr Debüt-Soloalbum Ruby Blue bei Rough Trade Records und die Singleauskopplung If We’re In Love. Ihr zweites Soloalbum ‚Overpowered‘ erschien am 12. Oktober 2007.

dEUs (Myspace) ist der Name einer aus Antwerpen in Belgien stammenden Indie-Rock/Alternative Band. Sie besteht aus Tom Barman (Gesang und Gitarre), Klaas Janzoons (Keyboards und Violine), Stephane Misseghers (Schlagzeug), Alan Gevaert (Bass) und Mauro Pawlowski (Gitarre). Frühere Mitglieder waren Stef Kamil Carlens (Bass), der ausstieg und die Band Zita Swoon (anfangs unter dem Namen Moondog Jr.) gründete, Rudy Trouvé (Gitarre), der eine Karriere als Musiker und bildender Künstler verfolgt, Jules de Borgher (Schlagzeug), Danny Mommens (Bass), der die Band 2004 verließ um sich ganz seiner anderen Band Vive la Fête zu widmen und Craig Ward (Gitarre), der ebenfalls 2004 aus gesundheitlichen Gründen ausschied. Die Band, die hauptsächlich auf Englisch singt, formierte sich in Antwerpen zu Beginn der 1990er Jahre und fiel mit einer ungewöhnlichen Bandbreite integrierter Einflüssen auf, die von Captain Beefheart über Jazz im Stil von Charles Mingus, Leonard Cohen bis zu Velvet Underground reichen. Dementsprechend spiegelt sich in ihrer Musik eine Vielzahl unterschiedlicher Stilrichtungen, darunter Pop, Punk und Heavy Metal. dEUS wurden schnell zu einer der erfolgreichsten belgischen Rockbands in der bisherigen Geschichte. Die ersten drei Studioalben der Band erschienen bei Island Records: Worst Case Scenario (1994), In a Bar Under the Sea (1996) und The Ideal Crash (1999). dEUS veröffentlichten auch mehrere Singles und die experimentelle EP My Sister = my clock (1995), die ursprünglich nur für den Direktverkauf an Fans konzipiert war, wegen der großen Nachfrage von Island dann aber doch als frei verkäuflicher Release herausgegeben wurde. 2001 erschien eine Zusammenstellung von Songs unter dem Titel No More Loud Music mit einer parallelen DVD namens No More Video.

Von 2000 bis 2004 nahm die Band eine ausgedehnte Auszeit, um den Mitgliedern die Möglichkeit zu geben, ihren verschiedenen Interessen nachzugehen. Barman trat in dieser Zeit als Regisseur eines Spielfilms mit dem Titel Any Way the Wind Blows in Erscheinung. Ab Mitte des Jahres 2004 begann die Band mit der Aufnahme neuen Materials und gab Konzerte an verschiedenen Orten in Europa, im August 2004 erschien (ausschließlich als Download) die Single iF You Don’t Get What You Want. Das neueste Album mit dem Titel Pocket Revolution erschien am 12. September 2005 beim zur Virgin Group gehörenden Label V2 Records. Auf der EP ‚What we talk about (when we talk about love)‘ findet sich auch eine spanisch gesungene Version des Titelsongs: „Sentimientos, cuando hablamos de amor“.

2004 erschien bei Universal die Doppel-CD Tom Barman, Guy van Nueten, live. Dieses Album, reduziert auf Gitarre und Gesang (Barman) und Piano (van Nueten), bietet neben einigen Coverversionen interessante Live-Versionen von dEUS-Songs, die zum Teil zuvor, teilweise aber auch erst später, auf verschiedenen Alben der Band veröffentlicht wurden.

GusGus, manchmal auch Gus Gus (Myspace) geschrieben, ist eine Band aus Reykjavík, Island. Sie besteht im Moment aus den Mitgliedern President Bongo, Biggi Veira und der Sängerin Earth. Ihr momentaner Musikstil lässt sich in die Kategorien Techno oder House einordnen.

Karten gibts bei allen bekannten Vorverkaufsstellen ab EUR 45 (je zzgl. Gebühren).
Tagesticket Björk + 4 weitere Acts tba (So. 20. Juli 2008): EUR 45 zzgl. Gebühren
2-Tage-Ticket (Fr. 18. & Sa. 19. Juli 2008 (+ gratis Sleepless Floor am Sonntag 20. Juli 2008): EUR 65 zzgl. Gebühren
3-Tage-Ticket inkl. Björk & 4 weiteren Acts tba (Fr. 18. & Sa. 19. & So. 20. Juli 2008): EUR 85 zzgl. Gebühren