Ihre einzige Deutschlandshow 09 wird die satirische Thrash-Metal-, Hardcore-Punk- und Shock-Rock-Band GWAR (Myspace) am Wacken absolvieren. Zum Festivaljubiläum darf man ein ganz besonderes Best Of Programm erwarten.

Aktuell stehen noch etwa 15.000 der 65.000 Festivaltickets für 130 Euro (120,- plus 10,- VVK-Gebühr) über folgenden Link zur Verfügung.

Ursprünglich wurde der Stil von GWAR durch Punk-Rock beeinflusst: Zu Anfang komponierten sie kurze, eher simple Lieder. Dieser Stil entwickelte sich über die Zeit in Thrash-Metal, der vor allem auf den Alben „Scumdogs of the Universe“, „America Must Be Destroyed“ und „This Toilet Earth“ zu hören ist. Später stellte ihre zunehmend experimentelle Art diesen Heavy-Metal Stil jedoch in den Schatten und GWAR vermischte verschiedene Musikrichtungen, was vermehrt auf den Alben „RagNaRock“ und „Carnival of Chaos“ zu hören ist. 1999 zeigte sich mit dem Album „We Kill Everything“ ein ähnlicher Sound, weswegen dieses im Nachhinein von der Band als ihr schlechtestes Album abgewiesen wurde. Aufgrund dessen kehrten sie mit „Violence Has Arrived“ zum Thrash-Metal zurück, der sich später in eine technisch noch anspruchsvollere Form von Thrash entwickelte. Dieses zeigt sich in den Alben „War Party“ und „Beyond Hell“.

 

Das aktuelle Wacken Billing für 2009:

Machine Head (Myspace) (Headliner)

Amon Amarth (Myspace)
Axel Rudi Pell (Myspace)
Callejon (Myspace)
Cathedral (Myspace)
Einherjer (Myspace)
Epica (Myspace)
GWAR (Myspace)
Hammerfall (Myspace)
In Extremo (Myspace)
In Flames (Myspace)
Kampfar (Myspace)
Korpiklaani (Myspace)
Nevermore (Myspace)
Tristania (Myspace)
Walls Of Jericho (Myspace)