Metallica hatten Großes für Heute angekündigt. Viel wurde spekuliert im Vorfeld: Über eine mögliche 3D Show dachte etwa „Stereoboard“ laut nach. Die tatsächliche Ankündigung ist indes deutlich spektakulärer: Metallica gönnen sich den Luxus eines eigenen Festivals. Das „Orion Music + More“ Festival in Atlantic City (US) findet am 23. und 24. Juni 2012 statt. Der Headliner beider Abende – wie könnte es anders sein – Metallica.

Wie auch auf den europäischen Festivals – Rock am Ring/Rock im Park, Nova Rock, Download und einem Teil der Sonispheres – steht das sogenannte „Black Album“ im Vordergrund. Für beide Abende versprechen Metallica besondere Setlists.

Daneben haben sich Metallica ihre Lieblingsbands verschiedener Genres eingeladen. Darunter sind bekannte Größen wie Arctic Monkeys, Avenged Sevenfold, Modest Mouse, The Gaslight Anthem und Cage The Elephant. Weiterhin dabei: Fucked Up, Best Coast, Hot Snakes, Titus Andronicus, Gary Clark Jr., Lucero, Roky Erickson, The Black Angels, The Sword, A Place to Bury Strangers  und  Liturgy. Für uns besonders interessanter Nebenaspekt: Das Festival findet am Hurricane/Southside Wochenende statt. Sämtliche Bands des „Orion Music + More“ LineUps können daher aus den Wunschlisten deutscher Festivalfans gestrichen werden – zumindest, was einen möglichen Auftritt in Neuhausen ob Eck/Scheeßel anbelangt.

Was der Name „Music + More“ bereits andeutet, betonen Metallica in der gestreamten Ankündigungsbotschaft mehrfach: Die Musik soll nicht das einzige Element der Veranstaltung sein. Die unterschiedlichen Interessen der Bandmitglieder werden sich auch im angebotenen Programm wiederspiegeln, heißt es. Was das konkret bedeutet, wird sich wohl erst zeigen, wenn weitere Details der Veranstaltung angekündigt werden.

Was in den kommenden Jahren aus dem Orion Music + More wird, ist derzeit offen. Ob ein jährliches Event daraus werden könne, hänge letztlich davon ab, wie die Veranstaltung in diesem Jahr angenommen wird. Und das liege, so die Botschaft, einzig bei den Fans.
Metallica – Orion Music + More Festival