Home Bands Neuigkeiten

Adele und Foo Fighters räumen bei den Grammys ab

0

Adele und die Foo Fighters haben bei der gestrigen Grammys Verleihung abgeräumt. Mit sechs Grammys erreichte die britische Sängerin Adele die meisten Trophäen – keine große Überraschung angesichts ihrer monatelangen Dominanz in den Charts mit dem Album “21″. In Sachen Rock kam niemand an den Foo Fighters vorbei.

Dave Grohl am Highfield

Vier Awards holte die Band um Dave Grohl – und war zugleich mit drei (!) Auftritten an der Grammyverleihung beteiligt. Ansonsten boten die Grammys – einige Leser haben es live mit uns kommentiert – die wichtigsten Elemente des Showbiz: Skurille Auftritte (Nicki Minaj!) und die großen Emotionen (etwa bei der abschließenden Dankesrede von Adele).

Für die Foo Fighters ist es die Krönung eines erfolgreichen Jahres. “Wir hatten die besten Auftritte unseres Lebens”, bekundete Dave Grohl bereits Mitte Dezember. Und auch die Foo Fighters Auftritte bei den Grammys zählten zu den besseren des Abends – ganz egal ob alleine, zusammen mit Deadmau5 oder im abschließenden Jam Dave Grohls mit Paul McCartney und Bruce Springsteen.

Die Foo Fighters holten Preise in den Kategorien “Best Rock Album” (Wasting Light), “Best Rock Song” (Walk), “Best Hard Rock Performance” (White Limo) und “Best Long Form Music Video (Back & Forth).

Skrillex, der in diesem Jahr unter anderem bei Rock am Ring/Rock im Park auftreten wird, gewann drei Grammys (Best Remixed Recording, Best Dance/Electronic Album, Best Dance Recording).

Bon Iver wurde belohnt für sein hervorragendes zweites, selbstbetiteltes Album und holte sich den Titel in der Rubrik “Alternative Music Album”. Die Dankesrede von Macher Justin Vernon wollte dagegen so gar nicht in die glamouröse Show passen – war aber genau das, was man von jemandem erwarten sollte, der sich in eine einsame Jagdhütte zurückzieht, um ein erstes Album aufzunehmen. Ausgezeichnet wurde Vernon schließlich auch in der Kategorie “Best New Artist” – auch wenn dessen Debüt bereits vier Jahre zurückliegt. So aber kommt es zu einem Déjà Vu aus dem vergangenen Jahr: Who is Bon Iver? fragen sich schon seit dessen Nominierung zahlreiche Internetnutzer auf Twitter und Co. Ein Schicksal, das im vergangenen Jahr auch schon Arcade Fire ereilt hatte.

Eine vollständige Liste der Gewinner gibt es auf der offiziellen Grammys Homepage.

 

---
In ganz eigener Sache..

Unterstütze Festivalisten und sichere unseren Fortbestand.


Kauf Deine Tickets und Produkte bitte über unsere Partnerlinks.
Kostet Dich nichts extra, hilft uns aber ungemein. Vielen Dank!

Zu den Homepages von..
AMAZON | EVENTIM | TICKETMASTER
Lieferheld | Sparhandy