Als einen der größten britischen Acts angekündigt, bestätigt das Bestival heute New Order als ersten Headliner. Daneben landen weitere Neuzugänge im Programm, etwa Friendly Fires.

Die New Order Reunion findet ohne Peter Hook (l.) statt (Foto: Shokophoto, flickr.com, CC-BY 2.0)

An dieser Neubestätigung zeigt sich vor allem eines: Die Stärke des heutigen Pakets für Hurricane und Southside. Denn an allen anderen bestätigten europäischen Festivals fungieren New Order – auch ohne Peter Hook – als Headliner. So auch am Bestival:  Die offizielle Homepage verkündet die Band als Samstagsheadliner und feiert sie als eine von  „UKs most enduring bands“.

Festivalmacher und Kurator Rob Da Bank kommentiert: “ I grew up listening to and still listen to now and they still sound immense, pioneering, legendary.“

Daneben landen einige weitere Bands im Programm des Bestivals. In Namen: Friendly Fires, Death In Vegas, Django Django, Daughter, Drums Of Death und Zulu Winter.

Bereits die erste Bandwelle vor rund einer Woche hatte einige namhafte Acts in das Programm gespült, darunter Justice, The XX und Sigur Rós. New Order besetzen den ersten Headposten für das vom 6. bis 9. September stattfindende Festival. Eine volle LineUp-Übersicht gibt es auf der Webseite des Bestivals.