Nachdem die Premiere vergangenes Jahr bereits am ersten Tag abgebrochen werden musste, gab sich die Searock Crew kämpferisch. Man wolle aller Widrigkeiten zum Trotz auch 2012 ein Searock organisieren. Das Vorhaben ist gescheitert.

Blick zurück: Juli 2011. Extreme Wetterbedingungen mit 30 stündigem Starkregen und Sturmböen bis Stärke 9 zwingen das Searock zur Aufgabe. Das LineUp mit potenten Namen wie Editors, Die Fantastischen Vier, Clueso, Kraftklub und Broilers kam nicht zum Tragen. Nass und ausgelaugt blieben die Veranstalter zurück. Nachdem der erste Schock überwunden war versprachen sie unter dem Motto „Jetzt erst recht“ 2012 eine zweite Premiere anzugehen.
Daraus wird nichts. Per Facebook erklärt das Festival heute, man habe zum angepeilten Wunschtermin keine entsprechende Örtlichkeit auftun können.

2013 soll alles besser werden. Bis dahin möchte man eine neue Heimat gefunden haben und endlich gepflegt vom Stapel laufen.