So ist es immer wieder bei Festivals, die ihre Line-Ups auf einen Schlag bekannt geben. Egal ob Reading/Leeds oder in diesem Fall Pinkpop: Die Gerüchteküche ist heiß diskutiert und jeder versucht neue Informationen zu erhaschen.

Eine sichere Information, kommt sie doch vom Festival selber, ist der Termin für den Kartenvorverkauf. Ab dem 3. März wird man zuschlagen können. 160€ werden die Karten für das ganze Wochenende kosten. Für ein Tagesticket wird man 80€ auf den Tisch legen müssen.
Was man für den Preis als Gegenleistung bekommen wird, dass wird man am 29. Februar auf der Traditionellen Festival-Pressekonferenz erfahren.

Alljährlich wird die Basis vorab einige Namen gefüttert. Heuer sind bereits zwei Headliner bekannt. Bruce Springsteen und seine E Street Band werden mit Mumford & Sons im Vorprogramm das Festival am Pfingstmontag abschließen. Am Festival-Samstag wird The Cure das die Mainstage Headlinen und für den Sonntag sind Soundgarden bereits bestätigt.
Als dritten Headliner kann man von Linkin Park ausgehen. Zwar sind sie noch nicht offiziell bestätigt, werden von unseren Kollegen von Pinkpop-Central aber unter der Kategorie „Hot!“ eingestuft. Erhärtend wirken die Indizien, dass sie Rock am Ring, Rock im Park und Nova Rock headlinen und von Linkin Park Fanseiten als Top-Act beim Rock in Rio Lissabon (25.-Mai-3.Juni, Portugal) gehandelt werden.

Ein weiteres heißes Gerücht dürfte The Gaslight Anthem sein. Sie supporten am 31. Mai die bereits für das Festival bestätigten Soundgarden in Berlin. Ein Abstecher zum Pinkpop düfte damit nicht unwahrscheinlich sein.

Die komplette Gerüchteküche von Pinkpop-Central kann hier eingesehen werden.

[festival]28084[/festival]