Was war nicht alles spekuliert worden über die musikalische Begleitung der olympischen Spiele 2012 in London. So waren etwa Pink Floyd, The Rolling Stones und Ringo Starr zusammen mit Paul McCartney  unter den gehandelten Namen. Ein wichtiger Programmpunkt wurde heute Mitternacht offiziell gemacht: Blur werden die olympischen Spiele abschließen – am 12. August, zusammen mit The Specials und New Order im Hyde Park.

Blur dürften mittlerweile Hyde-Park-erfahren sein. Bereits 2009 spielten sie dort zwei gefeierte Reunionskonzerte. Dass 2012 dort erneut ein Auftritt anberaumt würde, hatten britische Medien schon länger spekuliert – ganz unabhängig von Olympia.

Was mittlerweile ebenso fest steht: Ein neues Blur Album wird „definitiv“ kommen, so zumindest die aktuelle Aussage vom Gitarristen Graham Coxon. Vorgeschmack auf das, was kommen könnte, gaben Damon Albarn and Graham Coxon mit dem neuen Song „Under The Westway“ im Rahmen eines Benefizkonzertes.

Es gibt wenig, was den britischen Festivalmarkt in diesem Jahr so durchwirbelte, wie die Ausrichtung der olympischen Sommerspiele. Das Glastonbury zog seine turnusgemäße Pause um ein Jahr nach vorne. Und auch das irische Oxegen Festival – bekannt als Partnerfestival vom schottischen T In The Parkgönnt sich 2012 eine „Olympiapause“.

Blur – The Universal (Hyde Park 2009)

http://www.youtube.com/watch?v=i7Uic8PRYjw&feature=related