At The Drive-In, die jüngst vom Benicassim bestätigt wurden und damit einen ersten Europatermin haben, werden (zumindest nach aktuellem Stand) kein neues Album aufnehmen. Das bestätigt Gitarrist Omar Rodriguez-Lopez in einem Interview mit Kerrang!. 

Der erste bekannte Europatermin führt At The Drive-In ans Benicassim

Die At The Drive-In Reunion sei eine bloße Nostalgieangelegenheit. Ein Tshirt, das man gerne anzieht, obwohl es nicht mehr passe, um die Metapher des At The Drive-In Gitarristen zu übernehmen. Die Band wird – nach eigener Angabe – einige Shows spielen, um dann wieder in der Versenkung zu verschwinden.

Ungeachtet dessen ist das Interesse an der Band seit dem Ende ihres elfjährigen Hiatus ungebrochen hoch. Offiziell bestätigt ist die Post-Hardcore Band derzeit zwar lediglich für die beiden Coachella Festivals und das oben erwähnte Benicassim, intern aber soll das Gerangel um At The Drive-In hoch sein. Mit spürbaren Auswirkungen auf den Preis, der von den Bookern für ein At The Drive-In Konzert zu entrichten ist.

(via)