Nächster Kandidat für Hurricane und Southside: Die Antwoord Touren im Vorfeld der beiden Festivals im Westen und Osten der Republik.

Die Antwoord, Bild: Promofoto Yo Landi Vi$$er

Letztlich bietet sich ein ziemlich ähnliches Szenario wie bei The Temper Trap.
Unterschied:  Die Antwoord touren vor den Festivals und nicht unter der Ägide von FKP Scorpio.
Mit Rock Werchter,  Eurockeennes Del Belfort und Pitch Festival haben Die Antwoord bereits Festivalshows in ihrem Tourplan stehen.
Es beibt spannend.

Tickets für die Deutschlandstationen des durchgeknallten Duos sind noch nicht im Verkauf. Die für Luxemburg kosten 28,65 Euro.

Der Pressetext zur Band:

Als Die Antwoord erstmals 2010 in Deutschland auf der Bildfläche erschien, rief die Band bei vielen erst einmal ein großes Fragezeichen hervor. Denn das was Ninja Yo-Landi Vi$$er und DJ Hi-Tek auf ihrem Debüt „$o$“ präsentierten war eine irre Mischung aus Rap, Drum’n’Bass und Electro, gepaart mit Texten in Englisch und Afrikaans, die die aus Südafrika stammende Band selbst kurz als Zef bezeichnet. Für Aufsehen sorgte und sorgt die Band jedoch nicht nur mit ihrer Musik, sondern auch mit ihrem Aussehen. Frontmann Ninja mit seinem Bürstenhaarschnitt und den Tattoos auf dem drahtigen Körper, mutet nicht nur im Video zu „Rich Bitch“ irgendwie zuhältermäßig an. Yo-Landi mit ihrer platinblonden asymmetrischen Frisur, wirkt hingegen wie eine wunderschönes Wesen von einem anderen Stern.

Im Februar dieses Jahres legte die Band aus Kapstadt mit „TEN$ION“ ihr zweites Album vor. Nicht weniger wahnsinnig und aufregender als das Erste und darum auch nicht weniger polarisierend als ihr Debüt. Im Juni kommt die krude Combo für zwei Shows nach Köln und Berlin. Wer Antworten sucht ist hier falsch, wer den Wahnsinn liebt, dafür goldrichtig.

 

[tourdaten]die-antwoord[/tourdaten]