Weit, weit weg, aber einen flüchtigen Blick wert. Schon allein um abzuwägen wen man im August bei uns nicht mehr vermuten sollte. In der Nacht hat wurde das Programm fürs Lollapalooza Chicago 2012 bekanntgegeben. An der Spitze des LineUps stehen Black Sabbath, Red Hot Chili Peppers und The Black Keys.

Insbesondere die Hauptattraktion Black Sabbath lässt aufhorchen, schien es doch als würde es bei einem echten Reunionskonzert beim Download Festival bleiben. Insbesondere die Krebsdiagnose bei Lead-Gitarrist Tommy Iommi hatte in Europa zum gnadenlosen zusammenstreichen von Tourdaten auf eben dieses eine Festivalshow geführt. Ähnlich wie in Europa wird das Lollapalooza für Black Sabbath das einzige Standbein in Nordamerikashow markieren.

Das Lollapalooza wird vom 3.-5.August im Chicagoer Grant Park veranstaltet. Es existiert ein Ableger in Chile. Letztes Wochenende feiert das Lolapalooza Brasil seine Premiere.

Für uns Europäer ist das Lineup ein Fingerzeig. Alle bei der US-Variante aktiven Bands werden mit einem Schlag weniger wahrscheinlich für hiesige Augustfestivals.  Zwar liegen zwei Wochen zwischen Lollapalooza US und beispielsweise Frequency, Highfield und Area4. Doch dass insbesondere die amerikanischen Bands nach Engagements im Juni/Juli nochmals den Sprung über den grossen Teich machen, ist zumindest unwahrscheinlich. Europäische Bands bleiben im Rennen. Siehe Florence And The Machine die wenige Tage nach dem Loolapalooza schon wieder beim schwedischen Way Out West antritt.

Karten für das Loolapalooza kosten nach Abschluss der Frühbucherphasen derzeit umgerechnet etwa 175 Euro (230 Dollar).

Das komplette Loolapalooza Lineup:

Red Hot Chili Peppers
The Black Keys
Black Sabbath
Jack White
Florence + the Machine
At the Drive-In
Avicii
The Shins
Justic
Passion Pit
Sigur Ros
The Weeknd
M83
Miike Snow
The Afghan Whigs
Bloc Party
Franz Ferdinand
Frank Ocean
J. Cole
Childish Gambino
Delta Spirit
Metric
The Temper Trap
Wale
Die Antwoord
Dawes
tUnE-yArDs
The Head & the Heart
The Big Pink
Twin Shadow
The Tallest Man on Earth
Toro Y Moi
Dr. Dog
Of Monsters and Men
Gary Clark Jr.
Alabama Shakes
The Gaslight Anthem
Amadou & Mariam
Band of Skulls
SBTRKT
Tame Impala
The Walkmen
JJ Grey & Mofro
FUN.
Neon Indian
Dum Dum Girls
Washed Out
Aloe Blacc
Trampled by Turtles
Bear in Heaven
Blind Pilot
Chairlift
The Black Angels
Yellow Ostrich
GIVERS
Police
Bombay Bicycle Club
Sharon Van Etten
White Rabbits
Doomtree
Macklemore & Ryan Lewis
The Devil Makes Three
Oberhofer
The War on Drugs
Michael Kiwanuka
O Rappa
Orchard Lounge
Mona
The Growlers
Hey Rosetta!
Jeff the Brotherhood
Anamanaguchi
First Aid Kit
Wax
FIDLAR
JC Brooks & the Uptown Sound
Milo Greene
Los Jaivas
Kopecky Family Band
The Jezebels
LP
Yuna
Walk Off the Earth
Animal Kingdom
Dev
The Sheepdogs
The Dunwells
DJ Mel
Empires
Kevin Devine
Dry the River
Helena
Haley Reinhart
Imaginary Cities
Overdoz
Ambassadors
DJ Zebo
Chancellor Warhol
Laura Warshauer
Red Oblivion

PERRY’s:
Bassnectar
Kaskade
Calvin Harris
NERO
Santigold
Knife Party
Zeds Dead
Big Gigantic
Skream & Benga
Little Dragon
Porter Robinson
Sub Focus
Madeon
Zedd
Paper Diamond
Totally Enormous Extinct Dinosaurs
Star Slinger
Nadastorm
DJ Nihal
The White Panda
SALVA
Kid Color