Grünes und umweltfreundliches Verhalten auf Festivals wird in den letzten Jahren von immer mehr Veranstaltern propagiert. Nun setzt sich auch eine festivalübergreifende Initiative für mehr Umweltbewusstsein auf Veranstaltungen ein.

In Zusammenarbeit mit dem Ökostromanbieter NaturWatt startet die Sounds For Nature Foundation e.V. den Videowettbewerb Green Spots. Teilnehmer sind dazu aufgerufen Ideen für klima- und umweltfreundliche Events zu erarbeiten und diese in 60 Sekündige Videoclips zu verpacken. Die Spots werden auf www.green-spots.de hochgeladen und erscheinen dann im YouTube-Kanal des Wettbewerbs, wo die Community und die Jury über die Clips abstimmen.
Green Spots beginnt am 15. Mai und endet am 1. September 2012. Insgesamt werden Preisgelder in Höhe von 3000 Euro an Jury- und Publikumssieger verteilt.
Für die Aktion konnte man einige prominente Schirmherren gewinnen. Im Wettbewerbstrailer stehen Charlotte Cooper, Bassistin von The Subways, Ingo Knollmann, Sänger der Band Donots, der Reggaemusiker Gentleman und Jupiter Jones Gitarrist und Sänger Nicholas Müller vor der Kamera.
Die Sounds For Nature Foundation ist kein unbeschriebenes Festivalblatt. Seit Jahren bereits stellen sie Bühnen für Nachwuchsbands, bspw. beim Taubertal Festival oder bei der leider nicht mehr stattfindenden Rheinkultur.