Rock im Park ist anders als viele andere Festivals: Das Open Air findet nicht auf einem freien Acker statt sondern mitten in der Stadt Nürnberg. Brachte bisher der Vorteil mit, als Ticketbesitzer kostenlos mit den öffentlichen Verkehrsbetrieben fahren zu dürfen. In diesem Jahr kam jedoch keine Einigung zwischen Veranstalter ARGO und den Nürnberger Verkehrsbetrieben zustande.

Die Konsequenz: Festivalbesucher müssen reguläre Tickets lösen, wenn sie die VGN während des Festivals benutzen möchten. Das war auf einigen Festival-Tickets anders ausgewiesen. ARGO verspricht nun zum Ausgleich ein Freigetränk.

Eine im Parkrocker verbreitete Infomail verweist auf die Infostände an der großen Straße/Steintribüne, um einen Getränke-Gutschein zu erhalten.

Für aktive VGN-Nutzer ein schwacher Trost: Denn das Freigetränk ist mehr Geste als ein echter finanzieller Ausgleich.