Als Alternative zum Fussball bot sich gestern Abend das Finale des Ringrocker Bandcontests an. Im Skaterpalace in Münster kämpften Angel At My Table, Evil Cavies, .damaged, Oakfield und Destination Anywhere um den Sieg und den damit verbundenen Slot bei Rock am Ring. Das Rennen machten letztlich die Ska/Poppunker Destination Anywhere. 

Man hätte es ahnen können. Destination Anywhere kommen aus Siegen. Seit ihrer Gründung 2006 über 150 Aufritten europaweit absolviert. Ihre Musik ist eine Mischung aus PopPunk- und Ska-Elementen, untersetzt mit einem Satz Blechbläser. Ihr erstes Album „Sobstuff, Tales & Anthems“ erschien im Mai 2008 und ist im Netz gratis zu hören und auch downzuloaden.

Gestern im Wettbewerb klang das so:

(Danke Yvonne)

[festival]23571[/festival]