Neben der kürzlich getroffenen Green Camping-Entscheidung gibt es eine weitere Entwicklung bei Rock am Ring 2012, die gespaltene Reaktionen hervorbringen dürfte:  Der ursprünglich dementierte Snake Pit am Metallica-Tag wird nun doch aufgestellt. 

Rock am Ring: 2012 doch mit Snake Pit

In einer Mitteilung des Metallica Fanclubs heißt es, die Anstrengungen des bandeigenen Produktionsteams und der lokalen Veranstalter – sprich: MLK – würden es ermöglichen, den Snake Pit am Nürburgring am 2. Juni 2012 doch aufzustellen.

Zugangsberechtigungen werden, wie an den anderen Festivals mit Snake Pit, ausschließlich an Club-Mitglieder vergeben.

Der Snake Pit ist ein abgetrennter Zuschauerraum unmittelbar vor der Bühne, der ordentlichen Aufwand in der Produktion mit sich bringt: Nova Rock Macher Ewald Tatar sprach bei der Ankündigung des Pits von einer „großen Herausforderung“ und einer „Materialschlacht sondergleichen“. Gerade deshalb wollte MLK bei Rock am Ring ursprünglich auf den Snake Pit verzichten.

Fans werden diese Umentscheidung wohl eher kritisch aufnehmen; vor allem solche, die selbst nicht in den Genuss des Platzes direkt vor der Bühne kommen.