Der dritte Ring-Tag: Nass und kalt.

Eigentlich war ja für’s ganze Rock am Ring Wochenende Regen und Kälte gemeldet. Gottseidank lagen die Meteorologen da falsch! Freitag und Samstag meinte es Petrus gut mit den Ringrockern. Ich habe mir sogar einen Sonnenbrand eingefangen. Aber wer will sich schon beklagen?

Heute, am letzten Tag, haben wir hier am Nürburgring jedoch das angekündigte Sauwetter: Nebel und Regen bei gerade mal 13 Grad.

Aber die Fans scheint das nicht sonderlich zu stören. An der Center-Stage warten alle sehnsüchtig auf Die Toten Hosen, die heute ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum sowie Campinos Geburtstag feiern. Da sind die Erwartungen natürlich riesig. Davor werden noch Donots, Dick Brave, Dropkuck Murphys und The Offspring die rund 85.000 Rocker einheizen.

Tenacious D am Ring

Allerdings muss man sagen dass es für alle Bands schwer sein dürfte mit den Shows von Tenacious D und Metallica von gestern mitzuhalten. Jack Black und Kyle Gass überzeugten, wie erwartet, mit trockenem Humor und hervorragender Performance. Und sogar der Flashmob klappte.

Und Metallica? Ja, das ist halt einfach Metallica. So war auch niemand überrascht als James Hetfield und Co. die ganze Center-Stage zum beben brachten und jeder einzelne die Lyrics mehr oder weniger verständlich mitgröhlte. Ganz besonders freuten sich aber die älteren Metallica-Fans, da die Band ihr bisher erfolgreichstes Album (The Black Album, 1991) ganz durchspielte.

Es bleibt also abzuwarten ob die heutigen Acts die Masse genauso mitreißen wie die Rock-Giganten von gestern. Wir sind jedenfalls gespannt….