Reunionsgerüchte bezüglich The Libertines haben mittlerweile eine lange Tradition. Mal stößt sie Carl Barat selbst an, mal kommen von seiner Seite Dementi. Jüngst gab es via Twitter wieder einen Kommentar von Barat in Richtung Reunion. Etwas anders – aber dennoch optimistisch –  hörte sich der Sänger und Lead-Gitarrist dagegen im Gespräch mit „XFM“ an: Pete Doherty könne Teil von Barats neuem Soloalbum werden, das noch Ende dieses Jahres erscheinen soll.

Pete Doherty bei Rock im Park

Momentan befindet sich Pete Doherty in Thailand auf Entzug. Ohne das Management zu informieren, setzte sich der Brite in den Flieger – zum Ärger von Festivals wie dem schottischen T In The Park und tschechischen Rock For The People, denen nun nichts anderes blieb, als den geplanten Auftritt Pete Dohertys kurzerhand abzusagen. Mehr Glück hatten dagegen alle Festivalisten Anfang Juni bei Rock am Ring und Rock im Park: Pete war da, und absolvierte seine Auftritte in einem erstaunlich fitten Eindruck.

Sollte der Entzug dieses Mal erfolgreich verlaufen (allzu gut stehen die Chancen bei Pete Dohertys langer Geschichte mit Drogen auf Dauer leider nicht), könnte er mit Carl Barat ins Studio gehen – Teil dessen Soloalbums werden. So zumindest Barats Angebot.

Zuletzt kamen Fans von Reading/Leeds im Jahr 2010 in den Genuss von Doherty und Barat zusammen auf einer Bühne. Die beiden exklusiven Auftritte unter dem Label von „The Libertines“ ließ sich die Band mit 1,7 Millionen Euro bezahlen. Zu schön wäre die Vorstellung weiterer Konzerte, womöglich auch auf europäischem Festland. Aber das wird, so die Lehre der lang gehegten Hoffnungen, auf absehbare Zeit wohl Wunschdenken bleiben.