Noch steht die Heimat von Rock am Ring 2013 nicht fest. Doch Namen potentieller Teilnehmer für Deutschlands grösstes Rockfestival kursieren bereits eine Menge. Alle bisherigen Kandidaten hat der Veranstalter selbst in Umlauf gebracht: Green Day, 30 Seconds To Mars, The Prodigy. Depeche Mode stossen auf anderem Wege in den erlauchten Kreis.

Tourposter von 2009/10

Viel hört man nun eben nicht vom englischen Synthie-Pop Trio. Social Media scheint nicht wirklich ihre Sache, Interviews sind eher rar. Fakt ist, sie arbeiten an einem neuen, noch unbetitelten Album. Als sicher gilt auch: Ende des Jahres soll es erscheinen. Dem Hörensagen nach hat man gerade die zweite von vier angesetzten Studiosessions beendet. Halbzeit also in der Produktion.

Der Band, insbesondere Dave Gahan, werden enge Kontakte zu Marek Lieberberg nachgesagt. Deutschlands Über-Konzertveranstalter soll Gahan in den 1990er Jahren einmal durch eine schwere, drogendurchzogene Lebensphase geholfen haben. Das verbindet. So hatte MLK auch die Finger im Spiel als die letzte grosse Welttour 2008 in Berlin ausgerufen wurde. Ein bösartiger Blasen-Tumor zwang Gahan damals die Tour zu unterbrechen.

2013 nun könnte erneut eine weltumspannende Tour anstehen. Depechemode.de, eine Fanseite der Band, präsentiert heute mögliche Tourdaten. Demnach würden Depeche Mode von März bis Anfang Mai 2013 Nordamerika betouren. Ab Mitte Mai zögen sie dann durch Europa. Teil des Plans wären Rock am Ring und Rock im Park als (bisher) einzige Festivals in Europa.

Im Juli 2013 dann würde Deutschland nochmals mit 5 Terminen bedacht. Bis auf Leipzig wären wieder alle Stationen mit dabei, die auch 2009 ursprünglich Teil der Open Air Planungen waren. Sprich: München, Frankfurt, Düsseldorf, Hamburg, Berlin.

Sven Plaggemeier, Admin von depechemode.de, konnte die Daten nicht verifizieren. Das können wir natürlich auch nicht. Man sollte sie daher mit absoluter Vorsicht geniessen. Möglicherweise handelt es sich nur um Optionen, vielleicht sind die Termine auch ein komplettes Hirngespinst. Man erinnere sich nur an die vorab kursierenden Daten von Björk, die sich bei Bekanntgabe der Tour als Fake entpuppten.

Seis drum, hier die kursierenden Termine:

Mai
16. Vilnius
17. Riga
19. Tallinn
21. St. Petersburg
25. Stockholm
26. Oslo
31. Horsens/Copenhagen

Juni
03. London
04. London/Manchester
08. Nürnberg
09. Nürburg (Rock am Ring)
11. Prag
12. Budapest
27. Zagreb
30. Rom

Juli
02. Mailand
04. Barcelona
06. Lissabon
07. Madrid
10. Paris
11. München
13. Frankfurt
16. Düsseldorf
20. Hamburg
24. Berlin
26. Warschau

Einstweilen aber darf der geneigte Rock am Ring Fan von Abwechslung in der Kopfzeile seines Lieblingsfestivals träumen. Nicht mehr, nicht weniger.
Depeche Mode tourten in Vergangenheit zwar regelmässig unter MLK, bislang waren sie aber erst einmal 2006 Teil von Rock am Ring und Rock im Park.