[UPDATE 21:55 Uhr: Heute aktuell im Freien noch geplant: ASP, Deichkind, Caliban. Sunrise Avenue dürften ihren Gig schon absolviert haben. H-Blockx fallen nach Stand der Dinge weg.]

[UPDATE 20:22 Uhr: Samy Deluxe steht auf der Bühne. Aber die Zuschauer dürfen wegen der Bodenverhältnisse nicht in den vorderen Bühnenbereich. Der eigentliche Grund dürfte Angst vor herunterfallenden Bühnenteilen sein. Sieht jedenfalls seltsam aus.]

[UPDATE 19:38 Uhr: Der Auftritt von Frittenbude ist abgesagt. Vor Ort scheint immernoch ein heftiger Wind zu herrschen. Die Bühne steht auf „Durchzug“.]

[UPDATE 19:16 Uhr: Seit knapp 18 Uhr ist das Bühnengelände geöffnet. Glaubt man der Twittersphäre wird derzeit aber noch keine Open Air Bühne wirklich bespielt. Sunrise Avenue sollen den Anfang auf der Water Stage machen. Das passt ja. Einige Festivalisten scheinen den Schlamm liebgewonnen zu haben.]

Wer hat die Bilder nicht noch im Kopf? Das zerfetzte Bühnendach der Fire Stage wehte gestern willenlos im Wind. Schon da war ziemlich klar: Das Freiluftprogramm wird verspätet starten. Die Veranstalter sprachen sogar davon an eine komplette Absage gedacht zu haben. Um heute möglichst wenig Acts der Open Air Bühnen canceln zu müssen verschiebt man kurzer Hand ins Festzelt.

Bands werden ins Zelt verschoben

Das ist problemlos möglich, da im Zelt sowieso erst ab 17 Uhr „Mikrokosmos“-Programm mit Poetry Slam, The Astronaut’s Eye und schliesslich Marsimoto geplant war. Jetzt also spielen zunächst Vierkanttretlager im Zelt, im Anschluss Fiva und das Phantomorchester.
Traurig für die Bandcontest-Gewinner Luftpost: Sie ereilt das gleiche Schicksal wie gestern Die Orsons. Ihr Konzert fällt buchstäblich ins Wasser.

Fire Stage Reparatur dauert an

Derzeit werkeln die Deichbrand-Macher noch fieberhaft daran das Bühnendach der Fire Stage sicher und dicht zu rekonstruieren. Sobald ein Ende der Arbeiten absehbar ist, will man eine aktualisierte Running Order präsentieren. Vor 18 Uhr glaubt man nicht die Open Air Bühne in Betrieb nehmen zu können.

Frittenbude ungewiss

Sollte es bei den aktuellen Planungen bleiben wird das Publikum auf Frittenbude verzichten müssen. Es sei denn man lässt sie nach Marsimoto im Zelt auftreten. Da sie Morgen keinen Termin haben – denkbar.
Schon gestern hatte man Grossstadtgeflüster als Abschlussact ins Zelt gezogen, weil ihre eigentlich angedachte Open Air Bühne, der Red Bull Tourbus, nicht eingesetzt werden konnte.