Die Horrorinfo erreichte die Fans kurz vor dem geplanten Auftritt bei Rock am See: Beatsteaks Drummer Thomas Götz hatte sich bei einem schweren Unfall einen Schädelbruch zugezogen. Die gute Nachricht folgt heute: Er hat die Intensivstation mittlerweile verlassen und befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Aus dem Krankenhaus lässt Thomas Götz wissen:

hi zusammen, bin noch im kkh, aber runter von der intensivstation. es geht aufwärts. hab mir da zwar einiges zurecht gebrochen, wird aber wieder. liebe grüsse von hier aus und danke für die vielen genesungswünsche! thomas

Da schwingt durchaus etwas Selbstironie mit. Scheint so als sei er an dem Unfall nicht komplett schuldlos gewesen.
Viel wichtiger jedoch: Er hat seinen Humor nicht verloren und von einer kompletten Genesung auszugehen. Und das ist letztlich doch genau das, was er und die Fans sich wünschen.

[Update 14:10 Uhr: Nun haben auch die Beatsteaks selbst ein Statusupdate für die Fangemein(d)e gepostet:

Liebe Gemeine,

Thomas ist mittlerweile stabil und runter von der Intensivstation. Bitte habt Verständnis dafür, dass wir uns hier weder in medizinischen Details, noch im Unfallablauf verlieren, da wir nicht wissen, ob es Ihm Recht wäre, aber es ist auf jeden Fall ziemlich viel zu Bruch gegangen. Nichtsdestotrotz werden schon wieder die ersten Witze (vor allem von ihm) gemacht, obwohl es dafür eigentlich noch ein bisschen zu früh ist und uns der Schreck noch merklich in den Knochen steckt. Wir möchten nicht vergessen uns ganz, ganz herzlich bei Euch für die Flut an Genesungswünschen zu bedanken! Sind alle angekommen und zeigen Wirkung! Die komplette Ausheilung wird allerdings noch einige Zeit in Anspruch nehmen, aber wir warten gerne und hoffen, dass alles wieder ins Lot kommt.

Gruß, Eure Beatsteaks

]