Und nochmal drei neue Namen fürs Summer Breeze: Necrophagist (Myspace), Life Of Agony (Myspace) und Daath (Myspace) stehen neu im Billing für die vom 13.-15.August 2009 geplante Edition.

Tickets für das Summer Breeze werden aktuell noch mit einer Gratis-DVD für 70 Euro verkauft.

Sie gelten international und vor allem in den USA als eine der führenden und innovativsten Truppen im Bereich des technischen Death Metal. Die Rede ist von  Necrophagist (Myspace). Dabei hat die Truppe um den aus Karlsruhe stammenden Bandgründer Muhammed Suicmez gerade mal zwei Alben auf dem Markt, die jedoch in der Szene einschlugen wie die sprichwörtliche Bombe. Ihre dritte Demonstration höchsten technischen Könnens, gepaart mit effizientem Songwriting, steht für dieses Jahr auf dem Plan und wird erneut eines deutlich machen: Es gibt derzeit keine andere Band dort draußen, die das Erbe von Legenden wie Atheist, Morbid Angel oder Death so würdig vertritt wie Necrophagist!

Ein kurzer Rückblick ins Jahr 1993: Eine bis dato unbekannte Formation namens Life Of Agony (Myspace) veröffentlicht ihr Debüt „River Runs Red“. Selbiges sollte durch seinen bisher noch nie da gewesenen Mix aus Hardcore, Metal und Alternative schnell zu einem Genre-Klassiker aufsteigen, der mit Hits wie „This Time“, „Underground“ und „Through And Through“ auch heute noch Allgemeingültigkeit besitzt.

Daath (Myspace) aus Atlanta besetzen im Death Metal eine ganz eigene Nische. Die Jungs haben allesamt am renommierten Berklee College of Music in Boston Musik studiert, wodurch sich ihnen eine große Palette an Einflüssen für ihre eigene Band auftat. Kein Wunder also, dass sich in ihrem Bandsound nicht nur klassisch metallische Zutaten aus dem Death, Black und Thrash Metal wieder finden, sondern auch genrefremdes wie Electronica oder Keyboards. 1000 Gründe also diese Band, deren letztes Album „The Hinderers“ 2007 auf Roadrunner erschien, unbedingt anzuchecken.