Mit den Bands 64-67 schickt uns das Summer Breeze ins Wochenende und man fragt sich: Wann ist eigentlich mal Schluss und die alle Slots der 3 Tage vom 13-15.August 2009 besetzt?

Tickets für das Summer Breeze werden aktuell noch mit einer Gratis-DVD für 70 Euro verkauft.

Voivod (Myspace) zählen zu den absoluten Innovatoren des Progressive Metal in Verbindung mit thrashigen Riffs. Ihr einzigartiger Stil, der auch elektronische Elemente und eine lyrische Ausrichtung fern von allen Klischees auf sich vereinte, wurde oft kopiert, aber nie erreicht. Lasst Euch also diese seltene Gelegenheit, diese Kanadier, bei denen auch mal Jason Newsted (ex-Metallica) aktiv war, live zu erleben, nicht entgehen! Freut euch auf einzigartige Songs von ihren insgesamt 14 Veröffentlichungen, die sie in ihrer mittlerweile seit 1984 andauernden, bemerkenswerten Karriere abgeliefert haben!

Die USA befinden sich momentan fest in der Hand der jungen und aufstrebenden Tech Death/Deathcore-Bands. Neuestes Gesicht in der Riege um Truppen wie Job For A Cowboy, Suicide Silence oder Whitechapel: The Faceless (Myspace) aus Kalifornien. Ihr ultrabrutales, technisches Gemetzel ist nichts für anspruchslose Gemüter und dürfte vor der Bühne sowohl für Action, als auch für rauchende Köpfe sorgen. Viel Spaß beim Sortieren Eurer Gliedmaßen und Gehirnwindungen! Eine Band, die auf ihrem Debüt „Planetary Duality“ bereits so vom Leder zieht, hat Großes vor!

Die Deathcore-Szene ist die momentan im Extrem-Metal-Bereich angesagteste Plattform für junge und aufstrebende Bands. Ihr auf Century Media erschienenes Debüt „The Cleansing“ machte ordentlich Krawall und konnte die Jungspunde direkt als Nr.2 hinter den allseits bekannten Szenebegründern Job For A Cowboy platzieren. Durchschlagskraft, Wucht, Power, Wut, Hass, Aggression – wer das alles erleben und ausleben möchte, stellt sich am besten direkt vor die Bühne, wenn Suicide Silence (Myspace) sich anschicken, das Summer Breeze diesen Sommer dem Erdboden gleich zu machen.

Suffocation (Myspace) waren Anfang der 90er eine der ersten Bands, die es schafften, brutalen Death Grind mit Elementen und Stilistiken aus dem Hardcore zu verbinden, ohne damit in beiden Szenen verteufelt zu werden. Seitdem haben sich tausende Nachwuchsformationen auf die Truppe aus New York berufen. Pflichtstoff für jeden Todesmetaller, der etwas auf sich hält!