Die Materialschlacht setzt sich fort. Nach Nova Rock und -vor wenigen Minuten- Download setzt auch das Greenfield auf die Zugkraft von Rammstein als Headliner. Mit der Bestätigung startet bei den Schweizern zudem der Verkauf von Early Bird Tickets zum Frühbucherpreis von 149 Euro (180 CHF).

Gegen 11 Uhr veröffentlichten Download und Greenfield mehr oder minder parallel und gleichermassen stolz die Buchung von Rammstein.

Die Rammsteinfestspiele dürften am Nachmittag ihre Fortsetzung finden. Denn mit Hurricane, Southside und dem Wacken müssen noch einige weitere Festivals der „Leakliste“ ihrer Auskunftspflicht nachkommen.

Das Greenfield zu seiner Neuverpflichtung:

Wo sonst auf dieser Welt verschmilzt Kunst, Attitüde, Provokation, Sound, Gesellschaftskritik und Selbstironie zu solch einem perfekten Bastard aus Industrial, Metal, Poesie und Eyecandy, wie in den Köpfen des Berliner Sextetts? Wo findet man einen ähnlichen Magnet der Massen, der ganze Tourneen in solch einer Geschwindigkeit ausverkauft, dass einem schwindelig wird? Wo bekommt man mehr geboten, als auf einem Rammstein-Konzert, in musikalischer und visueller Hinsicht? Eben – nirgendwo! Allein in den letzten zwei Jahren kamen 1,3 Millionen Menschen zwischen Mexiko und den USA, Südafrika, Australien, Kanada sowie Europa in den Genuss der spektakulären Bühnenshow der Band. Ein Spektakel erwartet uns, eine Show, die niemanden unverändert lassen wird! Feuer frei!

Natürlich ist Rammstein erst der Anfang dessen, was zu guter Letzt das aus annähernd 50 Bands bestehende Line-Up sein wird. Wir haben da einiges in der Pipeline, was Euch in ekstatische Verzückung versetzen wird.