4 Minuten, 17 Minuten. So lange dauerte es bis die beiden ersten Preisstufen des Haldern Pop vergriffen waren. Die letzten 3000 Tickets werden nun für 99 Euro angeboten. Im Vergleich zum letzten Jahr hat sich das Momentum nochmal drastisch erhöht.

Ich selbst war noch nie beim Haldern Pop. Ganz sicher ein Versäumnis. Man hört schliesslich viel positives über die einmalige Atmosphäre begleitet von einem Bandbooking, das in der deutschen Festivallandschaft unbestritten seinesgleichen sucht. Darum gibt es ein grosses Heer an Wiederholungstätern. Liebhaber der besonderen Musik, die jedes Jahr erneut dem Ruf des Haldern Pop nach Rees-Haldern folgen.

Den Run auf die Tickets um 0 Uhr vergangene Nacht erklärt das aber genauso wenig wie das Sparpotential von 10 Euro.
Die Nachfrage dürfte durch das bevorstehende Jubiläum befeuert worden sein. 30 Jahre Haldern Pop, da kalkulieren einige sicher mit einem ganz besonderen Coup und greifen beherzter zu als sonst. Angst auf den Karten sitzen zu bleiben braucht man keine zu haben, denn nach dem Ausverkauf sind die Kombitickets ihr Gewicht in Gold wert.
Klar, dass das auch Abzocker dazu animierte sich die ersten beiden  Kontingente einzuverleiben und sich die Nacht vor der Bestellseite um die Ohren zu schlagen.

2000 Tickets in 17 Minuten. Insgesamt stehen rund 5000 zur Verfügung. Seit 0:17 Uhr werden diese inklusive VVK-Gebühr für 99 Euro im Haldern Pop Shop offeriert. Es braucht keine prophetische Gabe um einen schnellen Ausverkauf zu prognostizieren. Zwei Monate, wie noch im letzten Jahr, wird es sicher nicht dauern. Wer also dabei sein möchte, der sollte bald zugreifen um nicht später auf zwielichtige Kanäle angewiesen zu sein.

[festival]44161[/festival]

1 KOMMENTAR

Comments are closed.