Exakt 100 Minuten hatten Fans des britischen Traditionsfestivals Glastonbury Zeit, sich Tickets zu sichern. Dann vermeldeten die Organisatoren den Ausverkauf.

Damit stellte das Glastonbury Festival für 2013 auch einen neuen Rekord auf, was die Dauer anbelangt, bis zu der die Tickets vergriffen waren. Für die Ausgabe im Jahr 2011 – das Glastonbury pausierte 2012 turnusgemäß – benötige es immerhin noch vier Stunden, bis die letzten Karten über den virtuellen Tresen gingen. Mitverantwortlich könnte dafür eine Lücke im Vorverkaufssystem sein, die es ermöglichte, die Warteschlange zu umgehen.

Wer in der ersten Runde der Ticket-Lotterie (denn de facto war es nichts anderes) leer ausging, sollte den Kopf jedoch nicht in den Sand stecken. Denn im Frühjahr 2013 wird es eine weitere Runde geben. Dann stehen Rückläufer-Tickets zum Verkauf, die nicht komplett bezahlt worden sind.

Die Glücklichen, die sich eines der begehrten Tickets sichern konnten, sollten sich jedoch den 25. Februar des kommenden Jahres rot im Kalender anstreichen. Ab diesem Datum hat man nämlich exakt eine Woche Zeit, die fehlenden 191 Euro (155 £) zu begleichen.