Viele Gerüchte gehen aktuell bezüglich der kommenden Tour von Depeche Mode über den Äther. Die nächste Runde läutet nun das Online-Magazin pitchfork.com ein. Dieses will die Liste mit allen europäischen Tourdaten veröffentlicht haben.

Seit der Ankündigung der Pressekonferenz am morgigen Dienstag ist viel geschrieben worden. Erst heute Morgen hatte ein realistisch wirkender Trailer der ARD die deutschen Tourdaten bekanntgegeben. Demnach sind Auftritte in München, Stuttgart, Frankfurt, Berlin, Leipzig und Hamburg geplant. Genau die gleichen Daten finden sich nun auch in der von Pitchfork lancierten Liste. Es ist also ziemlich wahrscheinlich, dass diese Daten auch auf der morgigen Pressekonferenz offiziell verkündet werden.

Depeche Mode Festivals

Neue Erkenntnisse bringt die Liste jedoch für die Gerüchteküchen der europäischen Festivals. Demnach spielen Depeche Mode nur vier Festivalgigs: das Love & Peace Festival im schwedischen Borlänge, das traditionsreiche Rock Werchter in Belgien sowie das Optimus Alive in der portugiesischen Hauptstadt Lissabon und das Bilbao BBK Live (wie bereits vermutet).  Nach deutschen Festivals sucht man in der Liste vergeblich. Das war jedoch spätestens seit dem Leak der umfangreichen Stadiontour auch nicht zu erwarten.

Headliner #5 am Rock Werchter?

Sollten sich diese Termine als echt erweisen, wird es besonders interessant zu sehen sein, wo das Rock Werchter die Briten einordnen wird. Einerseits stellt sich die Frage für eine Band mit diesem Status eigentlich gar nicht. Alles andere als ein Headliner-Slot wäre für eine Band, die die größten Stadion der Welt füllt, eigentlich eine Farce. Andererseits gab das Festival zuletzt bekannt, die Kopfzeile mit Blur, Rammstein, Green Day und den Editors komplett besetzt zu haben. Wo werden Depeche Mode also stehen? Gibt es eine Ausweitung des Festivals auf fünf Tage? Werden Depeche Mode „Special Guest“ mit einem Slot in der späten Nacht? Werden die Editors vielleicht doch zum Co-Headliner degradiert?

Morgen sind wir um einige Erkenntnisse reicher. Der einzige wirklich unumstößliche Fakt bleibt daher: Morgen um 13:30 Uhr gibt es eine Pressekonferenz aus Paris. MLK und eventim übertragen diese live.