Während Marek Lieberberg heute mit großem Medienrummel eine Depeche Mode Tour ankündigte, warten Fans von Rock am Ring und Rock im Park weiterhin vergeblich auf eine offizielle Wortmeldung. Die Gerüchteküche ist dagegen voll, und das seit Ende der 2012er Ausgaben. Weiteren Nährboden für Spekulationen geben die Macher der Ringrocker: Zehn neue Namen stehen seit gestern in deren Gerüchteküche, darunter The Killers, Seeed, Fettes Brot, Volbeat, Airbourne und Kraftklub.

The Killers: Bei Rock am Ring und Rock im Park 2013?

Casper, Deftones, Crystal Castles und Broilers komplettieren die Liste der neuen Spekulationsobjekte. Wie immer gilt: Nicht unbedingt werden alle aufgelisteten Bands am Ende tatsächlich bei Rock am Ring/Rock im Park auftreten.

Die Gerüchte können auf ganz verschiedene Weise zustande kommen, seien es nun Hinweise von Informanten oder Veranstalter oder passende Tourdaten. Über die jeweiligen Beweggründe lassen uns die Ringrocker aber im Dunkeln.

Passen würden grundsätzlich alle Namen: Größtenteils haben die angesprochenen Bands neues Material im Köcher, das es zu promoten gilt. Deftones und The Killers haben jüngst eine Deutschland-Tour unter dem Rock am Ring Veranstalter MLK angekündigt. Und es ist erst wenige Stunden her, dass Fettes Brot via Facebook eine Wiederzusammenkunft ankündigten, wenn auch vorerst nur in der Form eines einmaligen DJ-Sets.

Dass Kraftklub und Casper ideal ins Raster von Rock am Ring und Rock im Park passen würden, versteht sich von selbst: Beide haben in den letzten Monaten eine ungemeine Zugkraft entwickelt, und bei den großen Juni-Konkurrenten Hurricane und Southside waren sie erst im Vorjahr. Bestätigung voraus!

Green Day, 30 Seconds To Mars und The Prodigy im Langzeit-Gerüchtetopf

Green Day: Eines der Top-Gerüchte für Rock am Ring 2013

Es ist selten, dass sich einzelne Gerüchte über viele Monate hinweg so hartnäckig halten. In diesem Fall gibt es aber auch allen Grund dazu: Marek Lieberberg selbst teaste Green Day, 30 Seconds To Mars und The Prodigy bei der Pressekonferenz von Rock am Ring 2012 an.

Insbesondere bei Green Day (mehr dazu) und 30 Seconds to Mars (mehr dazu) hat sich der Verdacht seither noch erhärtert.

Das Warten auf Bestätigungen

Dagegen gilt es fast schon als das größere Rätsel, wann das erste Bandpaket für Rock am Ring und Rock im Park 2013 denn endlich kommt. Hinter dem langen Warten steckt eine Kommunikationsstrategie, die sich bei den Großfestivals recht gut bewährt hat.

Dabei schreckt der Frankfurter Konzertveranstalter auch nicht vor den Konkurrenten aus Hamburg zurück, obwohl diese mit Rammstein bereits einen überaus zugkräftigen Headliner für Hurricane und  Southside 2013 bekanntgegeben haben.

Es wird aber mit jedem Tag wahrscheinlicher, dass MLK nachzieht. Und die neuen Namen in der Gerüchteküche werden sicherlich dabei helfen, den Spannungsbogen bis dahin hochzuhalten.

Rock am Ring (Tickets) und Rock im Park (Tickets) finden 2013 vom 7. bis 9. Juni statt.

[festival]38958[/festival]

[festival]38961[/festival]