Was genau uns das Groezrock am 7.November zu sagen hat, darüber lässt sich nur unfundiert spekulieren. Ist es tatsächlich eine erste Bandwelle oder zumindest eines jener unlösbar scheinenden Rätsel, die einer solchen traditionell vorangestellt wird?

Ein Blick zurück ins letzte Jahr liefert Indizien. Einer ersten Bandwelle mit stolzen 30 Namen am 11.November liess man eine Woche später den Vorverkaufsstart zu 125 Euro folgen. Möglicherweise verläuft es in zwei Tagen ähnlich.

Gerüchteküche

Als Gerüchte kursieren derzeit neben Pennywise auch Ingite, Billy Talent, Smoke Or Fire und Riverboat Gamblers. Letzere beiden sollen sich auf eigenen Konzerten für das belgische Punkrock- und Hardcore-Festival bestätigt haben.

Pennywise sind generell ein gerngesehener Gast beim Groezrock. Seit der Rückkehr ihres neuen alten Sängers Jim Lindberg treten Pennywise wieder in Orginalformation an – was ihre Attraktivität sicherlich nochmals steigert. Zudem liegt der letzte Besuch schon ein paar Jahre zurück. 2010 waren die Punkrocker zuletzt mit Zoli Teglas am Mikro zu Gast. 2013 sind sie schon beim Highfield im August bestätigt worden.

Eben jener Teglas kann sich nun wieder voll und ganz seiner Hauptband Ignite widmen. Über Facebook rief er die eigenen Fans auf doch für Ignite beim Groezrock-Bandvoting abzustimmen. Interesse Ende April im Belgien zu performen scheint seitens Ignite also durchaus vorhanden zu sein.

Billy Talent haben noch etwas gut zu machen. Dieses Jahr waren sie als einer der Headliner vorgesehen, mussten aber wegen einer unumgänglichen Operation ihres Drummers auschecken und wurden durch Good Riddance ersetzt. Laut Groezrock-Organisator Hans Maes möchte man die Kanadier so bald als möglich erneut buchen.