Eine Woche nach dem ersten Headliner lässt das Taubertal Festival nichts anbrennen. Nächste Woche wird gleich der nächste Kopfzeilenact folgen. Bis dahin gibt man den Fans fünf weitere Bands an die Hand: Bewährtes aus der Heimat, einen verlorengeglaubten Sohn und den gar nicht mehr so jugendlichen Aufsteiger des Jahres aus Belgien bietet das Festival auf.

Jennifer Rostock - Jennifer Weist - Southside 2012
Jennifer Weist am Southside 2012 (Foto: Thomas Peter)

Seit 1998 sind Triggerfinger schon im Geschäft. Doch es bedurfte eines fordernden Radiomoderators Giel Beelen und einem notgedrungen improvisierten Lykke Li Cover um die Belgier auf ein neues Karrierelevel zu hieven. Sie erklommen es natürlich mit einem für die Band völlig untypischen Song, I Follow Rivers. In Deutschland kletterte die Single im Juni bis auf Platz 10 während das Original die Spitzenposition inne hatte.
Jenes I Follow Rivers dudelt seitdem in beiden Versionen im Radio rauf und runter und dürfte dem Trio im kommenden August positiven Zuspruch vor der Taubertal-Bühne sichern. Hauptsächlich werden die Zuhörer dort allerdings alternativen Rock der alten Schule zu hören bekommen. Pate für die Musik von Triggerfinger standen Rocklegenden wie die Rolling Stones, AC/DC und Motörhead.

Volle Aufmerksamkeit dürfte auch Pennywise gewiss sein. Nach der Rückkehr des Gründungsmitglieds Jim Lindberg ans Mikro surft die Melodic Hardcore-Gruppe auf eine Welle der Begeisterung, die sie 2013 erstmals auch auf die Eiswiese spült. Es gilt 25 Jahre Bandgeschichte gebührend zu feiern.

Das Taubertal wäre nicht das Taubertal ohne einen kräftigen Einschlag Heimat. Stellvertretend dafür stehen im aktuellen Bandpaket Jennifer Rostock, Itchy Poopzkid und Irie Revoltes. Gleichzeitig sorgen die drei deutschen Bands auch für eine Auffächerung der Genrevielfalt, etablieren Poprock, Punkrock und einen Mix aus Reggae, Ska, Rap und Punk am Taubertal 2013.

Kombikarten für das Taubertal sind nach wie vor in der Frühbucherphase 2 ab 89 Euro zu haben.

Für die kommenden Tage haben weitere mit dem Taubertal partnerschaftlich verbundene Augustfestivals erste Bestätigungen angekündigt. Es sollte nicht verwundern wenn einige der heute gefallenen Namen auch dort eine Rolle spielen.

[festival]45548[/festival]

>>Als Spotify User ins Programm reinhören