Zehn neue Namen für Mittelfeld- und Opener-Slots hat das Reload Festival am Abend veröffentlicht. Darunter die deutschen Institutionen Donots und Emil Bulls. Für Kurzentschlossene bringt der Kauf einer Festivalkarte mehr Abwechslung in den Kleiderschrank.

Es gibt Bands, die gehen eigentlich immer. Dazu zählen die Donots aber auch die Emil Bulls. Beide haben bereits Reload-Luft geschnuppert, bei den Donots liegt das allerdings schon sechs Jahre zurück.

Erstmalig werden sich die Punkrrocker Betontod, die Progressiv Metal-Combo Between The Buried And Me und Iwrestledabearonce den Sulingern präsentieren. Laut Festival die wohl extremste Band der bisherigen Festivalgeschichte. Wikipedia formuliert vorsichtiger: Musikalische Mischung aus Jazz, Swing, Electronic und Deathcore.

Ausserdem neu ins Programm aufgenommen wurden Pascow, Dimple Minds, Marathonmann, Spitfire und die Crushing Caspars.

Wer sich kurzfristig zu einem Kartenkauf entschliesst, erhält ein Reload 2013-TShirt dazugelegt. Dieses Angebot gilt für die ersten 100 Neuestellungen ab 18 Uhr. Wer schon zugegriffen hat bleibt nicht zwangsläufig aussen vor. Unter allen „alten“ Käufern werden weitere 50 dieser Shirts verlost.

Tickets fürs Reload kosten derzeit 77 Euro. Darin enthalten alle Gebühren, Camping und Parken.

[festival]45121[/festival]