Nach dem Tod von Deichkind-Produzent Sebastian Hackert, gibt es nun eine Stellungnahme der Band selbst!

Wir trauern um unseren geliebten Freund Sebi. Wir möchten uns herzlich für die große Anteilnahme, die wir von Euch allen erfahren haben, bedanken. Die Untersuchungsergebnisse zur genauen Todesursache von Sebi liegen noch nicht vor. Wir gehen aber von einem natürlichen Tod aus. Zu Deichkind: Das Stück „Luftbahn“ sollte unsere nächste Singleauskopplung werden. Am 11. Februar 2009 wurde das Video dazu gedreht. Wir werden Video und Single wie geplant herausbringen und haben uns dagegen entschieden, die Veröffentlichung zu verschieben oder ganz einzustellen, denn sie sind Zeugnis unserer letzten Zusammenarbeit und eine schöne und intensive Erinnerung an Sebi. Diese Entscheidung bringt allerdings mit sich, dass das Video schon in den nächsten Tagen zu sehen sein wird. Wir werden nicht im März beim SXSW in Austin aufzutreten. Die Live-Auftritte, die für den Sommer 2009 bestätigt waren, werden stattfinden. Ob wir Deichkind darüber hinaus weiterführen möchten, können wir im Moment nicht sagen. Diese Entscheidungen haben wir uns gemeinsam reiflich überlegt und sind der Überzeugung, dass die Gründe, die uns dazu bewogen haben, die Richtigen sind.
Deichkind

1 KOMMENTAR

Comments are closed.