Pünktlich zum heutigen kalendarischen Frühlingsanfang präsentiert das Omas Teich drei neue Bestätigungen. Mit dabei sind neben der immer wieder gerne tobenden finnischen Post-Hardcore Combo Disco Ensemble (Myspace) auch die Baddies (Myspace) und die Hamburger Indierocker Saboteur (Myspace).

Tickets für das Omas Teich sind nach dem Abverkauf des Februarkontingents online aktuell nicht verfügbar.

Songs die sofort ins Ohr und in die Beine gehen liefern Disco Ensemble (Myspace) am laufenden Band. Wohl der Grund, warum sie auf jedem Festival immer wieder gerne gesehen und daher gebucht werden.
Ihre Musik ist eine Mischung aus Punk, New-Wave, Metal und Elektro die ihres gleichen sucht. Tanzbarer Sound zum abfeiern vor der Bühne ist bei Disco Ensemble genauso zu finden wie ruhige melodische Songs mit kraftvollem Gesang und Ohrwurmtexten.

Sind die Baddies (Myspace) the next best english thing? In ihrer Heimat Grossbritannien hat die Band ohne Plattenvertrag jedenfalls schon in den vergangenen zwei Jahren für gehörigen Wirbel gesorgt und wurde mit Lob geradezu überschüttet. „Catch them before they explode“ schreibt der britische New Musical Express (NME) über die „Bösewichter“ und auch die hiesigen Festivalveranstalter scheinen von der Qualität der Baddies überzeugt. Neben Omas Teich haben bis dato nämlich auch schon das Melt!, Rocco Del Schlacko und Highfield Festival zugeschlagen und die Insulaner gebucht.

Die Hamburger Saboteur (Myspace) machen Indierock der alten Schule. Geschrammelt, melodisch und verspielt – eben so wie es früher für Musik mit dem Label „Indie“ einmal Usus war.

Das aktualisierte Lineup von Omas Teich:

Baddies (Myspace)
Disco Ensemble (Myspace)
Egotronic (Myspace)
Gisbert zu Knyphausen (Myspace)
Montreal (Myspace)
Muff Potter (Myspace)
Saboteur (Myspace)
Sondaschule (Myspace)