3 Minuten und 53 Sekunden lang soll die erste Single vom neuen für März 2013 erwarteten Depeche Mode Album sein. Sie soll auf den Namen Heaven hören und am 25.Januar offiziell erscheinen.

Zusammen mit Fotograf und Filmemacher Anton Corbijn soll in New Orleans auch bereits ein Video für Heaven eingespielt worden sein. Corbijn ist für DM-Fans kein Unbekannter, ist er doch in den 1990er Jahren für die erfolgreichen Videoclips der Alben Violator, Songs of Faith And Devotion und Ultra verantwortlich. Die Band selbst sieht ihn ihm den Mann, der ihnen geholfen hat das Pop-Image abzustreifen. Durch seine Ernsthaftig- und Tiefgründigkeit habe er Depeche Mode einen neuen Anstrich gegeben.

Bislang sind alle Informationen zum Sounds Of The Universe-Nachfolger noch mit viel Konjunktiv umwickelt, denn die Aussagen stützen sich auf wenige inoffizielle Kanäle. So ist auch die Meldung von depechemode.de, Heaven weise eine markante Ähnlichkeit mit dem Rock eines Rod Stewart der 1970er Jahre auf, mit einer gewisser Vorsicht zu geniesen.
Ein Q Magazin Autor, der die erste Auskopplung des noch immer unbetitelten Longplayers bereits hören durfte, erinnert sich an Textzeilen wie „I dissolve in trust/I will sing with joy/I will end up in dust/I’m in heaven“.