Das letzte Album der drei Musiker von Black Rebel Motorcycle Club kam im März 2010 auf den Markt. Drei Jahre sind seitdem vergangen; planmäßig verlaufen sind diese für die Band nicht wirklich. Dennoch: Im kommenden März soll das siebte Studioalbum der Amerikaner erscheinen.

Black Rebel Motorcycle Club sind gerade dabei ihr neues Album Beat The Devil’s Tattoo live zu präsentieren, als im August 2010 unerwartet der Vater von Bandmitglied Robert Levon Been verstirbt. Der Tod des langjährigen Begleiters Michael Been trifft die Band hart.

Lange brauchen die Musiker um wieder in die Spur zu finden. Mit 14 neuen Songs, in denen sie auch die Geschehnisse der letzten Zeit aufarbeiten, melden sich BRMC nun zurück.  Ein Cover von Call, der Band des verstorbenen Vaters, wird ebenfalls auf der Platte zu finden sein. Über ein Jahr habe man Proberaum verbracht, bevor der Entschluss fiel ins Studio zu gehen, erzählte Gitarrist Been kürzlich Rollingstone.com. Die Zukunft der Band sei zwischenzeitlich unklar gewesen, gab Been im selben Interview bekannt.

Die Vorbereitungen für die Veröffentlichung des neuen Albums laufen auf Hochtouren. Zu einem Albumtitel äußerste sich die Band bisher allerdings nicht. Dass die Musiker im April auch vier Konzerte in Deutschland spielen werden, ist hingegen seit kurzem bekannt.

[tourdaten]black-rebel-motorcycle-club[/tourdaten]