Einen Coup, der vielen süddeutschen Festivalisten gar nicht schmecken dürfte, landete das Hamburger Dockville Festival (14.-16.August). Es sicherte sich deutschlandexklusiv für den Sommer die Dienste der angesagten amerikanischen Elektropopband MGMT (Myspace).
Nicht wenige hatten bisher gehofft das hochgehandelte Duo würde auch bei Rock im Park/am Ring bzw. Southside/Hurricane auftauchen.

MGMT (abgekürzt für Management) sind eine US-amerikanische Elektropopband aus New York. Sie wurde 2002 gegründet und besteht aus den beiden Musikern Andrew VanWyngarden und Ben Goldwasser.

Unlängst schrieben MGMT Schlagzeilen, weil sie den französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy (UMP) auf Grund des Verstoßes gegen das Urheberrecht auf Entschädigungszahlung verklagen wollen.
Die Partei hat ohne die Einwilligung der Band, deren Lied „Kids“ mehrfach im Wahlkampf verwendet und nur die Gebühr für eine einmalige Verwendung entrichtet. Eine symbolische Entschädigung, durch die PR-Firma Sarkozys, von 1,25 Euro lehnte die Band ab.