Wir sind ja ziemlich abgehärtet, was Coachella LineUps betrifft. Da wundern dann weder Reunions (2013 z.B. The Postal Service) noch große Namen in der Kopfzeile. Die Festivalfreitage vom Coachella 2013 sind mit The Stone Roses und Blur britpopdominiert. Phoenix schaffen, wie schon seit einigen Monaten vermutet, den Sprung in die Samstags-Kopfzeile. Red Hot Chili Peppers dürfen das Coachella am dritten Tag abschließen.

Dass es nicht bei den vier großen Namen bleibt, versteht sich von selbst. Aber lassen wir das Coachella-Poster selbst sprechen:

Coachella 2013 LineUp
Das Coachella 2013 LineUp

Wie schon im Vorjahr findet das Coachella 2013 an zwei Wochenenden statt: vom 12. bis 14. und 19. bis 21. April. Während ein Festivalbesuch bei den meisten Festivalisten Europas Wunschdenken bleibt, gibt ein Livestream nachtaktiven Musikliebhabern zumindest einen kleinen Einblick in das – vielfach beschworene – Festivalparadies.

Angenommen wurde heute veröffentlichte Coachella LineUp, wenig überraschend, überwiegend positiv – auch wenn manche Dauergerüchte wie The Rolling Stones oder Daft Punk fehlen.

 

2 KOMMENTARE

    • Andere Kontinente, andere Sitten.
      Biffy Clyro haben mitnichten das Standing in den Staaten wie hier in Europa.
      Aber das gibts ja auch andersrum. Komisch muss das nur sein sich als Musiker da umzustellen.
      Zuhause die grossen Stars, die teils sogar Headlinerslots zugewiesen bekommen, in Amerika dann irgendwo im Nachmittagsprogramm.

Comments are closed.