Gemäss Informationen von The Hollywood Reporter haben Daft Punk ihrem bisherigen Label Virgin den Rücken gekehrt und bei Columbia unterzeichnet.  Dort soll im Frühjahr 2013 der Nachfolger zu Human After All erscheinen. Aber sind wir ehrlich: Für Daft Punkt bräuchte es eigentlich etwas stärkeres als einen Konjunktiv.

Quelle: Wikipedia, CC

Alle bisherigen Alben des legendären Electro-Duos waren bei Virgin Records/EMI erschienen. Das vierte Studioalbum wird, wie Le Parisien berichtet, im Frühjahr 2013 veröffentlicht und hat -wen verwunderts- noch keinen öffentlichen Namen. Es wird auch langsam Zeit für neues Material, schliesslich sind seit dem letzten eigenen Longplayer Human After All bereits 8 Jahre vergangen. 2010 bastelten sie für Disney den Soundtrack zu Tron Legacy, mit dem die Franzosen beim Release aber nicht absolut glücklich waren.

In den letzten Jahren gehörte es quasi zum guten Ton Daft Punk als Headliner auf diversen Grossfestivals zu vermuten. Passiert ist es nie und auch kommenden Sommer ist es mittlerweile ziemlich unwahrscheinlich geworden das Duo live auf Festivalboden zu erwischen. Mehrere Veranstalter haben die Mär von einer anstehenden Festivaltour mittlerweile dementiert, auch im jüngst veröffentlichen Coachella LineUp lassen sie sich trotz überschwenglicher Euphorie im Vorfeld mal wieder nicht finden.

Ähnlich rar waren bisher Informationen zum neuen Album. Musikproduzent Nile Rodgers versuchte sich noch als eine der veritableren Quellen. Er teaste auf seiner Webseite desöfteren mal ein neues Album Daft Punks an. Neulich bloggte er beispielweise: „The next time I set foot in Japan, my collaboration with Daft Punk would have started to hit people’s eardrums“. Wann er aber konkret nach Asien aufbricht, lies Rodgers natürlich offen.