Mit fünf weiteren Neuzugängen schliesst das See Rock seine Bookingbemühungen für den kommenden Sommer ab. Limp Bizkit werden als Headliner samstags über Motörhead gesetzt.

Fürs gehobene Mittelfeld werden Behemoth verpflichtet, The Dillinger Escape Plan, Mnemic und Voodoo Six runden das Hardrock-Festival in der Steiermark ab.

Karten für beide Tage schlagen inklusive Camping mit 115,90 Euro auf den Geldbeutel. Wer in den vorderen Wellenbrecher möchte, zahlt sogar 155,90 Euro. Das ist, auch unter Berücksichtigung des wirklich gelungenen Hardrock-LineUps, eine Menge Geld. Mal garnicht davon zu reden, dass ich es für unkoscher halte für einen Wellenbrecherplatz mehr Geld einzufordern.
Diese Kritikpunkte ausgeklammert, stehen zwei deftigen Tagen in Österreich wenig im Wege.