Wenn es noch einer Bestätigung bedurfte, Daft Punk haben sie geliefert. Ihr erstes Webseitenupdate seit einer gefühlten Ewigkeit spült ein mögliches Cover des kommenden Albums auf die Webpage. Versehen mit einem Logo ihres neuen Labels Columbia bestätigt es den bisher nur gemutmassten Wechsel.

Das Teaserfoto, das einen zusammengeklebten Anschnitt von zwei bandtypischen Helmen zeigt, wurde auch auf Facebook gepostet. Der Kanal ist nicht gerade für übermässige Aktivität bekannt, schliesslich datieren die letzten Updates aus 2012 bzw. 2010.
Deshalb kann man davon ausgehen dass mit dem aktuellen Postin endgültig die Kampagne für ein neues Album eingeleitet wird. Laut Nile Rodgers, der nach eigenen Aussagen an dem Projekt beteiligt ist, wird es noch dieses Jahr unter die dürstenden Fans gebracht.

Insbesondere nachdem sich die Gerüchte um ein neues Album verdichteten, hatten viele auf eine Festivaltour von Daft Punk gehofft. Doch wie eigentlich jedes Jahr seit 2007 zerschlugen sich die Hoffnungen rasch, nachdem mehrere gewichtige Agitatoren der Szene inklusive Emily Eavis (Glastonbury) und Rob Da Bank (Bestival) davon sprachen, dass Daft Punk in 2013 nicht touren würden.