Schlechte Neuigkeiten für alle, die auf Kartenrückläufer beim Glastonbury hoffen. Es scheint als werde das Glastonbury mit einem seiner Grundsätze brechen und das Programm noch vor dem Resale veröffentlichen.

Per Twitter antwortete Veranstaltertochter Emily Eavis die Frage ob man den das LineUp vor dem Resale kennen würde mit „Ja, wird es“ um später zu konkretisieren: „Wir peilen den frühen April an“.

Nicht bezahlte Festivalpässe werden am 21.April erneut allen bis dahin registrierten Personen zum Kauf angeboten.
Internationale Käufer haben noch bis Sonntag Zeit ihre Karten zu bezahlen. Geschieht das nicht, wandern sie genauso in den Resale-Pott wie später auch die britischer Nichtzahler.