Fall Out Boy sind eines der heissesten Eisen dieses Jahres. Greenville und Omas Teich wissen offenbar wie man es schmiedet. Die beiden Festivals lotzen die Amerikaner am letzten Juli-Wochenende nach Paaren bzw. Grossefehn.

Das ist ein ganz großer Glücksgriff für uns. Fall Out Boy sind eine grandiose Liveband, sie waren bereits für den Grammy nominiert und Ihre Alben und Singles holten mehrfach Gold und Platin. Bei Facebook haben sie über sechs Millionen gefällt mir Klicks. Dennis HickenPressesprecher vom Omas Teich-Veranstalter LAKE Events

Dank Liedern wie Thanks For The Memories, Sugar We‘re Going Down und dem Michael Jackson Cover Beat It wissen Fall Out Boy auch nach einer rund dreijährigen Bandpause eine grosse Fangemeinde hinter sich. Das zeigte sich Anfang März als sie sich mit einem Konzert im kleinen Berliner Bi Nuu bei ihrem deutschen Publikum zurückmeldeten. Karten dafür waren binnen Minuten vergriffen.

Auch neues Material steht bereits in den Startlöchern. Am 12.April erscheint es gepresst auf eine CD mit dem Namen Save Rock And RollJüngst wurde bestätigt, dass Fall Out Boy dafür mit Sir Elton John zusammengearbeitet haben. Eine auf den ersten Blick unwirkliche Kombination.

Interessanter Nebenaspekt der Fall Out Boy-Buchung: Nirgends ist die Rede von einer wie auch immer gearteten Exklusivität.

>> Omas Teich Thread
>> Greenville Thread

Obwohl Fall Out Boy den dominanten Part in den Bandwellen von Omas Teich und Greenville einnehmen, gibt es noch mehr zu vermelden. The Joy Formidable und die Japandroids sind weitere Acts der aktuellen Welle, die man sich teilt.
Darüber hinaus stossen heute Comeback Kid, Alex Hepburn, The Thiams und Tim Vantol ins Programm des Greenville.
Omas Teich erweitert mit Abby, Maybeshewill, Tusq und last not laest unseren Freunden von den Average Engines auf nunmehr 31 Teilnehmer. Insgesamt will man zum 15jährigen Bestehen über 40 nationale und internationale Acts in Grossefehn präsentieren.