Supergau in Konstanz. Rock am See muss im Jahr 2013 pausieren. Grund ist das Scheitern beim Booking eines zugkräftigen Headliners für die Veranstaltung am 31.August.

Das verwundert auch deshalb, weil sich Veranstalter Dieter Bös von KOKO & DTK Entertainment bei der Pressekonferenz des Southside 2012 optimistisch zum Rock am See 2013 geäussert hatte. Damals sprach er davon den Headliner für 2013 bereits vertraglich fixiert zu haben.
Das lässt nur zwei Möglichkeiten offen: Entweder hat Bös sich damals mit dieser Ankündigung etwas weit aus dem Fenster gelehnt oder -und das halte ich für wahrscheinlicher- die Situation ist ein erneuter Beweise dafür wie volatil der Markt ist. Und dass Verträge in der Livemusikbranche nicht unbedingt viel bedeuten müssen.

Überraschungen sind für Rock am See-Fans nichts Neues: Auch im letzten Jahr schon hatte man auf dem ursprünglich angesetzten Termin Probleme einen Headliner zu finden. Deswegen verschob man Rock am See nachträglich um eine Woche auf dem 1.September und angelte sich Green Day als Abschlussact. Letztlich sorgte dieser Coup für den sicheren Ausverkauf des Eintagesfestivals.

2014 will man einen neuerlichen Anlauf für die 28.Ausgabe des Rock am See starten.

Der O-Ton der Veranstalter:

Leider müssen wir Euch heute eine traurige Mitteilung machen: Rock am See (Konstanz) wird erst wieder im Sommer 2014 stattfinden. Trotz intensiver Bemühungen war es uns leider nicht möglich, zu dem Termin am Samstag, den 31. August einen attraktiven Headliner zu finden. Da wir Euch nach Größen wie den Toten Hosen, Green Day, Metallica und Die Ärzte auch in Zukunft nur die besten Bands aus der internationalen Top-Liga kredenzen wollen, haben wir uns dazu entschlossen, 2013 Pause zu machen. Wir möchten uns ausdrücklich bei allen Fans bedanken, die seit Wochen der Veröffentlichung des Line-Ups entgegengefiebert haben. Wir würden uns sehr freuen, Euch im Sommer 2014 wieder wohlbehalten im Bodenseestadion begrüßen zu dürfen.

5 KOMMENTARE

  1. war nicht bei einem Sosi interview an erwähnt worden das der gewünschte dritte headliner abgesagt hat – zusammenhang?

    • Da zwischen Southside und Rock am See mehr als 2 Monate liegen würde ich da keinen unbedingten Zusammenhang vermuten wollen.

Comments are closed.